Es geht weiter . . .

Der Seniorenbeirat plant zusammen mit anderen Vereinen/Organisationen neue Veranstaltungen.

Runder Tisch:

Wir bringen die Anbieter von Programmen für Senioren an einen Tisch. Ziel ist Informationsaustausch, Zusammenarbeit, und Vermeidung von Doppelarbeit und Überschneidungen.

Ein wichtiges Anliegen des Seniorenbeirats ist eine gute Zusammenarbeit mit den örtlichen Institutionen und Vereinen, die Programme für Senioren anbieten. Ziel ist dabei vor allem eine bessere Einschätzung der Lebenssituation der älteren Gemeindebürger und der Informationsaustausch über Programme, Inhalte und Termine zur Vermeidung von Doppelarbeit und unnötigen Überschneidungen.

Bereits im letzten Jahr trafen sich Vertreter von TSV und SCBV, VdK, OHA, VaB, Förderverein Senioren Vaterstetten, Gemeindebücherei und VHS, sowie der katholischen und der evangelischen Pfarrei mit dem Seniorenbeirat. Unser für April geplantes Treffen musste verschoben werden und wir treffen uns nun im Herbst. Termin und Ort werden noch bekannt gegeben.

Beim nun geplanten Treffen wollen wir uns unter anderem mit der Verbesserung der Zusammenarbeit mit dem neu gewählten Gemeinderat beschäftigen. Der Informationsaustausch sollte auf jeden Fall verstärkt werden, um eine bessere Wahrnehmung der besonderen Probleme unserer Senioren zu erreichen.

Haben Sie ein spezielles Anliegen? Oder eine interessante Idee? Dann nehmen Sie doch bitte Kontakt mit uns auf!

Delegiertenversammlung:

Der Seniorenbeirat ist ein Gremium, das den Gemeinderat in allen senioren-relevanten Fragen berät bzw. Vorschläge dazu macht. Wir sind nicht Teil des Gemeinderat und haben dort auch kein Stimmrecht. Wir sind kein Verein, sondern die Gemeinde unterstützt unsere Arbeit mit einem jährlichen Budget. Wir sind dennoch unabhängig, überparteilich, überkonfessionell, verbandsunabhängig und nicht weisungsgebunden. Weitere Informationen finden Sie in der Satzung hier auf unserer Website.

Die Wahl des Seniorenbeirats erfolgt alle vier Jahre durch eine Delegiertenversammlung.
Jeder Bürger oder Bürgerin über 55 Jahre kann sich als Delegierter eintragen lassen.
Die nächste Wahl ist im Jahr 2022 vorgesehen.

Jetzt ist zuzusagen die Halbzeit unseres Mandats und wir planen eine Delegiertenversammlung (ohne Wahl) in diesem Herbst. Auch hierzu werden Ort und Termin rechtzeitig bekannt gegeben.
Wir wollen bei dieser Gelegeheit unsere Tätigkeit und die durchgeführten Aktionen vorstellen und über die nächsten Pläne sprechen.

Sie alle können mitmachen und wir freuen uns auf Ihre Meinungen, Kommentare und Anliegen.

Zögern Sie nicht uns jederzeit, auch schon jetzt,  auf Probleme, Bedürfnisse und Wünsche im Bereich der Senioren-Politik und -Arbeit hinzuweisen.  

Kontaktaufnahme über Frau Kunze, Gemeinde Vaterstetten, siehe Kontakthinweis