Außergewöhnliche Zeiten

Wir wollen mit Ihnen unkompliziert in Kontakt bleiben und nützliche Informationen geben.

Viele Dinge funktionieren zur Zeit nicht so, wie wir es gewohnt sind: Senioren sollen nicht einkaufen gehen, die regelmäßigen Gruppentreffen finden nicht statt, Kontakte mit Familie und Freunden sind „distanziert“ und vieles mehr – da braucht es gute Ideen, um über die Runden zu kommen. Einige wollen wir gerne an Sie weiterreichen.


**********************************************************

 

Die Unterstützung beim Einkauf durch jüngere Nachbarn wäre das Beste. Zusätzlich hat die Nachbarschaftshilfe NBH einen kostenlosen Einkaufsnotdienst mit vielen Ehrenamtlichen organisiert, den Sie über 08106  3684 87 erreichen.
Auf direkte Nachfrage liefern wohl auch örtliche Supermärkte nach Hause.

Eine sehr gute tagesaktuelle Aufstellung, wo es Speisen jetzt zum Abholen und/oder mit Lieferservice gibt, bietet die Internetseite https://b304.de/wirhaltenzusammen/

 

********************************************************************


Der Deutsche Turner-Bund (DTB) hat ein neues Online-Programm „Mach mit, bleib fit!“ zusammengestellt, welches sich speziell an Personen ab 60 Jahren richtet und eine Vielzahl an Übungen umfasst, die in den eigenen vier Wänden durchgeführt werden können. Jeden Montag wird auf der DTB-Internetseite www.gymwelt.de eine neue Bewegungseinheit zum Ausdrucken bereitgestellt.

 

********************************************************************

 

Telefonieren

Jeder hat Zeit, jeder ist zuhause: Eigentlich ein idealer Zeitpunkt einmal alte Freunde und Bekannte anzurufen, von denen man schon "ewig" nichts mehr gehört hat.
Diese sozialen Kontakte sind nicht beschränkt, sondern erwünscht. Sie schaffen Nähe und ein Gefühl der gegenseitigen Anteilnahme und vertreiben trübe Gedanken. Probieren Sie es aus! Es ist kein großer Aufwand und es kann sooo viel bringen!

 

**********************************************************************  



Spazierengehen:

ist ausdrücklich erlaubt und empfohlen! Nutzen Sie dabei doch bitte die Gelegenheit zum „Bänkesammeln“: Informieren Sie den Seniorenbeirat über Bänke in schlechtem Zustand oder Plätze, an denen Ihrer Meinung nach eine Ruhebank fehlt. Wir werden dann die Gemeinde informieren.

 

*******************************************************************


Sich kümmern :

Wenn Sie in Ihrer Nachbarschaft oder im Bekanntenkreis Leute kennen, die Hilfe oder Unterstützung brauchen, die es aber von sich aus nicht sagen wollen oder können, so teilen Sie uns das mit.

Dafür und für alles, was Sie mit uns besprechen möchten, verwenden Sie am besten das Kontaktformular auf unserer Internetseite:
https://seniorenbeirat-vaterstetten.de/kontakt.    Wir kümmern uns.